Bürgertreff Waddenhausen e.V.

da geht was.

Termine / Veranstaltungen

Veranstaltungen - Termine

Feed
20.12.2019
Das Advents-Café im Bürgertreff
Für alle die klönen möchten und Lust auf Kaffee und Kuchen haben.    mehr
31.12.2019
Silvester Grillen an der Boulebahn
   mehr
03.01.2020
Offenes Treffen im Bürgertreff
   mehr
13.04.2020
6. Waddenhauser - Ostertreff, wie immer am Ostermontag
an der Boulebahn   mehr
09.10.2020
David Lübke Trio gastiert in der Halle an der Soorenheide
David Lübke ist ein Weltenbummler, Sänger und Poet - Freigeist und musikalisches Chamäleon. Er reist mit einer alten Gitarre, seinem fünfsaitigen Banjo und einem Koffer voller Songs. Seine Kompositionen...   mehr


Dorfplatz vor dem Ehrenmal früher und heute!

 

In Waddenhausen trafen sich Schwalbe, Bulldog und Kapitän!

am 24. September 2017

 

 Presseberichte:




Postillon v. 27.11.2019
Postillon v. 23. Oktober 2019



Postillon v. 12. Juni 2019



Lippe aktuell vom 22. Mai 2019

 

 

 

Postillon vom 30. April 2019

 

Lippische Landeszeitung v. 09. April 2019
Postillon vom 03. April 2019

 

 

 

LZ vom 08. Januar 2019
Postillon vom 05.12.2018Postillon vom 05.12.2018

 

 

 


Lippische Landeszeitung vom 17. Mai 2018



Postillon vom 16. Mai 2018




LZ v. 10. April 2018
Lippische Landeszeitung vom 04. April 2018

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018

Lippische Landeszeitung v. 22. März 2018



Lippe aktuell vom 21. 03.2018





Postillon vom 21. März 2018




Postillon vom 21. Februar 2018




Postillon vom 24.Januar 2018


Lippische Landeszeitung v. 17. Januar 2018
Postillon vom 17. Januar 2018




Postillion v. 13.12.2017






Lippe aktuell 06.12.2017





Lippe aktuell vom 25.11.2017

Postillon vom 25.10.2017




LZ vom 20.10.2017

 Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017



Teilnahme bei "Unser Dorf hat Zukunft"


Liebe Waddenhauser,

nach 2014 haben wir 2017 erneut bei “unser Dorf hat Zukunft” teilgenommen die Bereisung war am Montag, den 19. Juni und wir konnten uns bis auf den Platz 11 vorarbeiten (von Platz 25 bei der letzten Bereisung im Jahr 2014).  Wir finden, dieses ist ein Erfolg und zeigt das wir alle gemeinsam viel erreicht haben für unseren Ort.
Allen, die am Montag aktiv mitgemacht haben und bei den Vorbereitungen geholfen haben, möchten wir auf diesem Weg noch einmal danke sagen, ihr wart richtig gut.

Aber wir haben auch einen tollen Erfolg zu verzeichnen, unsere Kirchengemeinde Sylbach, für welche Pastor Mölling das Projekt “Sylbach kauft ein” mit uns gemeinsam vorgestellt hat, gewinnt für dieses Projekt vom Kreis Lippe den Sonderpreis für innovative Mobilitätsideen für den ländlichen Raum mit einem Preisgeld von € 500,--. Allein hierfür hat sich unser aller Einsatz gelohnt

vielen Dank Euch allen
          
Eurer Team vom Bürgertreff
i.V. Olaf Henning


„Sylbach kauft ein“ erhält Sonderpreis beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Der Lagenser Ortsteil Waddenhausen hat 2017 Jahr erneut am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” teilgenommen. Die Waddenhausener konnten sich bis auf den Platz 11 (von insgesamt 18 Platzierungen) vorarbeiten. Die Preisverleihung fand im Siegerdorf Bavenhausen im Kalletal statt.
An der Bereisung des Dorfs Waddenhausen nahm auch Pastor Dirk Mölling von der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Sylbach teil, zu welcher Waddenhausen gehört. Dirk Mölling stellte im Rahmen der Bereisung unter anderem das Projekt „Sylbach kauft ein“ vor. Dieses  Projekt der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Sylbach richtet sich an die Bürger aus Waddenhausen, Sylbach, Holzhausen und Hölserheide. Gut ein Dutzend ehrenamtliche Fahrer stehen dort bereit, um jeden Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr einen kostenlosen und unverbindlichen Fahrdienst für Senioren und hilfsbedürftige Personen in diesen Ortsteilen anzubieten. Für das bereits vor zwei Jahren initiierte Projekt gewann die Kirchengemeine Sylbach nun einen der Sonderpreise, welcher im Rahmen von „Unser Dorf hat Zukunft 2017“ für innovative Mobilitätsideen im ländlichen Raum mit einem Preisgeld von € 500 vom Kreis Lippe dotiert ist.  

„Allein hierfür hat sich unser aller Einsatz in Waddenhausen gelohnt.“, merkt Olaf Henning vom Bürgertreff Waddenhausen e.V.  an, welcher die Teilnahme mit vielen weiteren ehrenamtlichen Waddenhausern organisiert hatte. Bei der Preisverleihung waren die Waddenhauser und Sylbacher mit neun Ehrenamtlern in Bavenhausen vertreten, die Urkunde und das Preisgeld nahmen Brigitte Schnittgerhans und Dirk Mölling für das Projekt „Sylbach kauft ein“ entgegen.  

Anmeldungen für den Service „Sylbach kauft ein“ nimmt Brigitte Schnitgerhans jeden Mittwoch zwischen 12 und 19 Uhr unter der Telefonnummer 0159 03180638 entgegen. „Sylbach kauft ein“ ist ein kostenloser und unverbindlicher Fahrdienst, eine Kirchenzugehörigkeit ist keine Voraussetzung. „Die Fahrziele sind auf das Gemeindegebiet beschränkt, Ausnahmen sind jedoch nach Absprache auch möglich.“ , ergänzen die Organisatoren Dirk Mölling und Brigitte Schnitgerhans.


Von links nach rechts: Harald Stammeier, Brigitte Schnitgerhans und Dirk Mölling von "Sylbach kauft ein" mit der Urkunde für den Sonderpreis, innovative Mobilitätsideen im ländlichen Raum, bei der Preisverleihung in Bavenhausen.



Postillon von 18. Oktober 2017

Postillon vom 04.10.2017




Postillon vom 07.09.2017



Dorffest 2017



Das Thekenteam: Margret und Leo Gövert, Olaf Henning, Benita Henning und Andrea Michel

Das Team vom Bürgertreff war auch auf dem Dorffest Waddenhausen im Waldstadion mit aktiv.

Die Bürgertreffler versorgten u.a. die durstigen Gäste am Samstag, bei strahlendem Sonnenschein von 14:00–19:00 Uhr mit Getränken aus der Bierbude. Olaf Hanke betreute ab 16:00 Uhr eine der Spielestationen für die kleinen Gäste. 

Den heißesten Einsatz hatte Michael Knaupjürgen, welcher für den Bürgertreff ab 19:00 bis zum Ende den Grill in der Würstchenbude übernahm.

Wieder einmal hat ganz Waddenhausen bewiesen in“ Waddenhausen da geht was…….“, wir meinen es war ein tolles Fest und auch der Gottesdienst am Sonntag um 11:00 Uhr im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt mit Pastor Mölling war einfach nur schön.



Postillon von 31. August 2017






Sanierung der Friedhofskapelle schreitet voran

Bürgertreff Waddenhausen e.V. freut sich über Hilfsbereitschaft im Ort

Lage-Wad­den­hau­sen (sc). Der Bür­ger­treff Wad­den­hau­sen e.V. hat sich der vom Ab­riss be­droh­ten Fried­hofs­ka­pelle an­ge­nom­men. Seit knapp drei Mo­na­ten krei­sen hier nun die Sä­gen. Seit der Ver­ein das Ge­bäude im April von der Stadt Lage ü­ber­nom­men hat, sind die Sa­nie­rungs­ar­bei­ten zü­gig vor­an­ge­schrit­ten. "­Die größte Bau­stelle war das ma­rode und ent­spre­chend un­dichte Dach, das kom­plett neu ein­ge­deckt wer­den muss­te", be­rich­tet Chris­tian Brum­mer­mann ü­ber den ers­ten ge­schaff­ten Mei­len­stein. Der 53-Jäh­rige gehört zu den Ak­ti­ven, die sich für den Er­halt der Ka­pelle tat­kräf­tig ein­set­zen.

Das Pro­jekt läuft un­ter dem Dach des Bür­ger­treff Wad­den­hau­sen e.V., wird aber mit se­pa­ra­ter Kasse ge­führt. "Wir sind im Ort von Haus zu Haus ge­gan­gen und konn­ten da­durch be­reits eine Spen­den­zu­sage von 18.000 Euro ge­ne­rie­ren", freut sich Brum­mer­mann ü­ber die nötige fi­nan­zi­elle Un­ter­stüt­zung. Da­mit habe man die Stadt Lage ü­ber­zeu­gen kön­nen, die ih­rer­seits 25.000 Euro zu­ge­si­chert hat. Die bau­li­chen Her­aus­for­de­run­gen sind enorm. "Das war uns aber von An­fang an be­wusst", bestätigt Gün­ter Nie­becker. Un­ter fach­kun­di­ger An­lei­tung muss­ten die al­ten Fens­ter raus, neue wer­den der­zeit nach und nach ein­ge­setzt. "­Die nächste Hürde ist dann die Gas­an­la­ge. Die ist eben­falls un­dicht. Mal gu­cken, wie wir das hin­krie­gen", sind die Eh­ren­amt­ler durch­aus gu­ten Mu­tes, auch die­ses Pro­blem zu stem­men. Da­ge­gen mu­tiert der mor­sche Quer­bal­ken am Kreuz zur Klei­nig­keit. "Toll, was wir von den Bür­gern ge­leis­tet wird", lobt Mar­ga­rete Wiß­mann als Ver­tre­te­rin der Stadt. Sie sieht sich als Mo­ti­va­to­rin und Mut­ma­che­rin. "Es macht Spaß, hier zu un­ter­stüt­zen", sagt sie. Auch Horst Büker gehört zu den Hel­fern von außer­halb. Der 80-Jäh­rige Hörs­ter ist Sta­ti­ker und bringt eh­ren­amt­lich sein Fach­wis­sen ein. "­Durch diese Ak­tion wächst das Dorf zu­sam­men", ist sich Chris­tian Brum­mer­mann si­cher. Al­lein un­ter den Hel­fern habe man sich zu­vor nicht un­be­dingt ge­kannt. "­Der eine leiht das Gerüst, der an­dere die Ket­tensäge und der dritte bringt den Staub­sauer mit­", nennt Gün­ter Nie­be­cker Bei­spiele der Hilfs­be­reit­schaft. Für An­fang 2018 ist die Fer­tig­stel­lung ge­plant. Zu­vor will die Stadt Lage den Ka­nal­an­schluss und in dem Zuge die Park­plätze er­neu­ern. Die Ka­pelle soll sich ü­ber Be­er­di­gun­gen und kul­tu­relle Ver­an­stal­tun­gen wie Le­sun­gen, Kon­zerte oder Aus­stel­lun­gen fi­nan­zie­ren. Wei­tere Un­ter­stüt­zung benötigt Nach zwei Jah­ren im Amt ist rund um den Vor­stand des Bür­ger­treff e.V. ein mo­ti­vier­tes Team ent­stan­den. Ne­ben dem ers­ten er­folg­reich ab­ge­schlos­sen Großpro­jekt, der Er­rich­tung ei­ner Boule-Bahn am Dorf­platz rund um das Eh­ren­denk­mal, wird mit dem Er­halt der Fried­hofs­ka­pelle ein wei­te­res Stück Ge­schichte in Wad­den­hau­sen ge­schrie­ben. Dafür braucht es en­ga­gierte Hel­fer und fi­nan­zi­elle Un­ter­stüt­zung. Zum Er­halt der Fried­hofs­ka­pelle ist die Spen­den­be­reit­schaft bis­her schon enorm, man habe je­doch noch nicht alle Bür­ger er­reicht, so Chris­tian Brum­mer­mann. "Wenn es die Zeit zulässt, wer­den wir er­neut un­sere Runde durch das Dorf zie­hen", hofft er auf wei­tere För­der­zu­sa­gen durch den per­sön­li­chen Kon­takt. Mehr In­for­ma­tion gibt es im In­ter­net un­ter "ww­w.bür­ger­treff-wad­den­hau­se.­de".

 Lippe - aktuell v. 02. August 2017


LZ vom 27. Juli 2017

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017

Postillon vom 06. Juli 2017

















Postillon vom 22. Juni 2017

LZ vom 21. Juni 2017

 

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017


Lippe-aktuell vom 22. April 2017



 

LZ vom 20. April 2017


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017

Postillon vom 13. April 2017








 

Postillon vom 13. April 2017

Postillon 23. März 2017


 Lippische Landeszeiung vom 9. Januar 2017

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017

LZ vom 05. Dezember 2016



Postillon vom 08. Dezember 2016


 

 

                                Postillion 01. Dezember 2016                                                                                                                                                                                                                                                          



 


LZ vom 15. Oktober 2016

Gönnen sich nur selten eine Verschnaufpause: Benita Henning, Margret Gövert sowie Olaf Henning (von links) vom Vorstandsteam des Bürgertreffs Waddenhausen. (© Sandra Castrup)

Verein Waddenhauser Bürgertreff hat für die Zukunft viel vor

Lage-Waddenhausen. „Waddenhausen, da geht was, wir gehen mit!", so lautet das Motto vom Bürgertreff-Verein. Dass das nicht nur ein leerer Slogan ist, sieht man unter anderem am neu gestalteten Dorfmittelpunkt. Und es soll noch weiter gehen.

„Die Boule-Bahn am Ehrenmal ist in diesem Sommer fertig gestellt worden, und hier hat sich bereits eine große Fangemeinde gefunden", freut sich Olaf Henning über zahlreiche Spielbegeisterte, die auch aus den umliegenden Orten den Weg nach Waddenhausen finden. „Wir denken über ein Flutlicht nach", scherzt Margret Gövert angesichts des ungebremsten Eifers der Boulespieler.

Das Vorstandsteam des Bürgertreff-Vereins hat für sein Engagement im Dorf bereits viel Lob eingeheimst. Das motiviert, weiterzumachen. „Aktuell planen wir, hier auf dem Gelände einen offenen Pavillon zu errichten", erzählt Benita Henning von einem dreimal sechs Meter großen Unterstand, der nicht nur für die Boule-Spieler gedacht ist. „An dieser Ecke kreuzen sich mehrere Radwege", nennt sie Radfahrer als weitere Zielgruppe. Der Verein wartet noch auf die Bau-Genehmigung von der Stadt Lage sowie dem Kreis Lippe, bevor das Fundament gesetzt werden kann. „Wir werden den Pavillon in Eigenleistung aufbauen, doch für den Bausatz, der mit etwa 2.200 Euro zu Buche schlägt, suchen wir noch finanzielle Unterstützung", wirbt Olaf Henning um Sponsoren.

Der Bürgertreff kann inzwischen auf zahlreiche ehrenamtliche Helfer zählen, die den Dorfplatz pflegen und verschönern. Als räumliche Abgrenzung zum Kriegerdenkmal werde demnächst eine Hecke aus Rhododendren und Hortensien gepflanzt und auch der kleine Bachlauf, die „Gatze", soll ins Gelände integriert werden. „Ein Erlebnisraum für Groß und Klein": Das Vorstandsteam kann sich vorstellen, das Wasser als Spielbereich für Kinder und auch als „Barfuß-Becken" für Erwachsene zu nutzen.

„An Ideen mangelt es nicht", lacht Benita Henning. Im Moment stecken die Bürgertreffler mitten in den Planungen für den zweiten „Waddenhauser Nikolaustreff" am Samstag, 3. Dezember. „Es haben sich bereits sieben Aussteller gemeldet", freut sich Olaf Henning und hofft auf trockenes Wetter. Sonst könnte es in den Räumen des Bürgertreffs eng werden.


Den vollständigen Artikel finden Sie auch auf lz.de über den folgenden Link.

http://www.lz.de/lippe/lage/20948035_Verein-Waddenhauser-Buergertreff-hat-fuer-die-Zukunft-viel-vor.html

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017

Postillon

















LZ vom 11. September 2016

Mit großem Interesse verfolgen die Teilnehmer an der Versammlung im Bürgertreff Waddenhausen die Ausführungen von Udo Meise von der Stadtverwaltung. (© Wolfgang Becker)

Brachflächen auf Friedhöfen verursachen Kosten

Lage-Waddenhausen. Die Zukunft des Waddenhausener Friedhofs ist ein Thema, das die Menschen im Ort, vor allem die älteren, bewegt. Etliche Grabflächen sind in der Vergangenheit schon aufgegeben worden, die Nachfrage nach Erdbestattungen sinkt, während immer mehr Angehörige eine Urnenbeisetzung ihrer Lieben wünschen. Dies ist aber in Waddenhausen derzeit noch nicht möglich.

Auf Einladung von Olaf Henning, Vorsitzender des Bürgertreff-Vereins, hat Udo Meise vom Fachteam Straßen, Sportplätze und Friedhof im Rahmen einer sehr gut besuchten Versammlung die momentane Situation beleuchtet und erläutert, wie das Areal zwischen Schötmarscher und Soorenheider Straße in Zukunft aussehen könnte.

Im Schnitt muss die Stadt für die Unterhaltung der Friedhöfe innerhalb Lages jährlich 226.000 Euro aus Steuermitteln zuschießen. „Dieses Defizit wird auch so bleiben, wenn wir von den Überkapazitäten nicht wegkommen“, hob Udo Meise hervor. Damit meint er Brachflächen, die nicht wieder belegt werden, aber trotzdem von den städtischen Mitarbeitern gepflegt werden müssen.

Dazu kommt, dass einige Verstorbene aus dem Ort auf anderen Friedhöfen bestattet werden. Im vergangenen Jahr waren das 20. Andererseits sind sechs Verstorbene von außerhalb in Waddenhausen beigesetzt worden. „Unterm Strich bleibt also ein recht hohes Saldo in jedem Jahr“, so Meise weiter. Er sieht Handlungsbedarf und will deshalb dem Rat vorschlagen, hier eine Urnen-Stelenanlage zu errichten, die gärtnerisch gestaltet wird.

An einem zentralen Denkmal können die Namen der Toten angebracht werden. Diese Neuerung könnte zur Stärkung des Friedhofs in Waddenhausen beitragen angesichts der Tatsache, dass 36 Prozent der im Ort Verstorbenen anderswo beerdigt werden. Die Mittel für die Urnen-Stelenanlage seien bereits von der Verwaltung beantragt.

Nach wie vor könne von einer abnehmenden Zahl von Bestattungen ausgegangen werden. Prognostiziert seien im nächsten Jahr noch vier. Für 49 Prozent der Flächen auf dem Friedhof läuft bis 2022 das Nutzungsrecht ab. Dies hat zur Folge, dass Teile des Friedhofs westlich der Bundesstraße 239 nicht mehr benötigt werden. Wegen des Verkehrslärms gestalten sich Trauerfeiern dort ohnehin schwierig.

Auf Anfrage eines Bürgers teilte Meise mit, dass diese Fläche als Friedhof erhalten bleibt und eventuell als Park genutzt werden kann. Für Siedlungsbau oder Firmen komme sie nicht in Betracht. „Wenn ich noch in das Grab meines verstorbenen Mannes will, muss ich mich beeilen“, sagte eine Frau. Udo Meise beruhigte sie: „Eine Verlegung der Grabstätte ist bei öffentlichem Interesse durchaus möglich.“ Die Stadt beteilige sich an den „Umlegungskosten“.

Die Kapelle
Die Kapelle auf dem Friedhof in Waddenhausen wird immer weniger genutzt: 2011 ganze sieben Mal. Pro Trauerfeier fließen nur 355 Euro in den Stadtsäckel, dem gegenüber stehen rund 70.000 Euro für die dringend erforderliche Instandsetzung. Gerne würde Unternehmer Raphael Wardecki aus Detmold die Kapelle übernehmen, doch stehen dem bisher rechtliche Probleme entgegen.


Den vollständigen Artikel finden Sie auch auf lz.de über den folgenden Link.

http://www.lz.de/lippe/lage/20912289_Brachflaechen-auf-Friedhoefen-verursachen-Kosten.html

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017


LZ September 2016


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017


Juni 2016 Postillon


LZ vom März 2016
Postillon v. 16. April 2015 - Erster Ostertreff u. 30 Jahre Bürgertreff Waddenhausen e.V.
Postillon 04. Juni 2015
Lippe aktuell 23. Mai 2015


(© Castrup)


Lage-Waddenhausen. Durch das Dorffest im vergangenen sowie die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in diesem Jahr, ist in Waddenhausen durch engagierte Bürger eine neue „Dorfgemeinschaft“ entstanden. Die will sich nun weiter für ihren Ort einsetzen, um das Leben im Dorf attraktiver zu gestalten.

Eine Wetter- oder Grillhütte steht auf der Waddenhauser Liste der Möglichkeiten, eine Hundefreilaufwiese oder auch eine Art „Sommertreff“ mit nicht-kommerzieller Bewirtschaftung durch Ehrenamtliche. Dafür könnte das Gelände sowie die sanitären Anlagen des von der Kinder und Jugendinitiative Waddenhausen betriebenen Freibads „Pfütze“ genutzt werden. Wichtig wäre auch die Reaktivierung des Bürgertreffs als Verein.

Lippische Landeszeitung 11. November 2014


 

Berichte über Veranstaltungen auf www.lippe-news.de und lz.de:


Bürgertreff Waddenhausen: Positiver Blick in das kommende Amtsjahr

veröffentlicht am 15. Mai, 2018

http://www.lippe-news.de/2018/05/15/buergertreff-waddenhausen-positiver-blick-in-das-kommende-amtsjahr/

 

Waddenhauser Senioren Café 2018 startet Freitag

veröffentlicht am 20. Februar, 2018

http://www.lippe-news.de/2018/02/20/waddenhauser-senioren-cafe-2018-startet-freitag/


Waddenhauser Friedhofshalle erstrahlt in neuem Glanz

veröffentlicht am 12. Januar, 2018

http://www.lippe-news.de/2018/01/12/waddenhauser-friedhofshalle-erstrahlt-in-neuem-glanz/

Großer Zulauf bei Lippes vermutlich kleinstem Weihnachtsmarkt

veröffentlicht am 08. Dezember, 2017

http://www.lippe-news.de/2017/12/08/grosser-zulauf-bei-lippes-vermutlich-kleinstem-weihnachtsmarkt/

Dritter Nikolaustreff in Waddenhausen

veröffentlicht am 27. November, 2017 auf lippe-news.de

http://www.lippe-news.de/2017/11/27/dritter-nikolaustreff-in-waddenhausen/

Radikalschnitt um die Friedhofshalle in Waddenhausen

veröffentlicht am 14. Oktober, 2017 auf lippe-news.de

http://www.lippe-news.de/2017/10/14/radikalschnitt-um-die-friedhofshalle-in-waddenhausen/

In Waddenhausen trafen sich Schwalbe, Bulldog und Kapitän

veröffentlciht am 30 September
http://www.lippe-news.de/2017/09/30/in-waddenhausen-trafen-sich-schwalbe-bulldog-und-kapita%CC%88n/ 2017 auf lippe-news.de

Erstes Waddenhauser Oldtimertreffen wird zu einem Erfolg

  veröffentlicht am 26.09.2017 in der LZ und auf LZ.de

http://www.lz.de/lippe/lage/21929338_Erstes-Waddenhauser-Oldtimertreffen-wird-zu-einem-Erfolg.html

Waddenhausen feiert sein drittes Dorffest

veröffentlicht am 16. August 2017 auf LZ.de und in ihrer LZ

http://www.lz.de/lippe/lage/21886578_Waddenhausen-feiert-sein-drittes-Dorffest.html

Jung und Alt bei den langen Tischen in Waddenhausen

veröffentlicht am 19. Juni, 2017

http://www.lippe-news.de/2017/06/19/jung-und-alt-bei-den-langen-tischen-in-waddenhausen-2/

Bürgertreff Waddenhausen übernimmt Friedhofshalle

veröffentlicht am 19. April 2017 bei "Wir in Lippe" der LZ und auf LZ.de

http://www.lz.de/lz_spezial/wir_in_lippe/21754175_Buergertreff-Waddenhausen-uebernimmt-Friedhofshalle.html


3. Waddenhauser Ostertreff mit Richtfest

veröffentlicht am 11. April 2017

http://www.lippe-news.de/2017/04/11/3-waddenhauser-ostertreff-mit-richtfest/

Bürgertreff Waddenh ausen e.V. rettet die Halle am Friedhof Waddenhausen

veröffentlicht am 08. April, 2017

http://www.lippe-news.de/2017/04/08/bu%cc%88rgertreff-waddenhausen-e-v-rettet-die-halle-am-friedhof-waddenhausen/


Waddenhauser erfahren von Udo Schriegel viel über die Geschichte Detmolds

veröffentlicht am 21. März, 2017

http://www.lippe-news.de/2017/03/21/waddenhauser-erfahren-von-udo-schriegel-viel-ueber-die-geschichte-detmolds/

2er Waddenhauser Nikolaustreff übertraf das Vorjahr

veröffentlicht am 06. Dezember, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/12/06/2er-waddenhauser-nikolaustreff-uebertraf-das-vorjahr/


Der etwas andere Adventsmarkt in Waddenhausen

veröffentlicht am 28. November, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/11/28/der-etwas-andere-adventsmarkt-in-waddenhausen/

Waddenhauser verschönern das Ehrenmal

veröffentlicht am 17. November, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/11/17/waddenhauser-verschoenern-das-ehrenmal/

Verein Waddenhauser Bürgertreff hat für die Zukunft viel vor

veröffentlicht am 15. Oktober 2016 in der LZ und auf LZ.de

http://www.lz.de/lippe/lage/20948035_Verein-Waddenhauser-Buergertreff-hat-fuer-die-Zukunft-viel-vor.html

Dorfplatz ist das neue Zentrum von Lage-Waddenhausen

veröffentlicht am 20. September, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/09/20/dorfplatz-ist-das-neue-zentrum-von-lage-waddenhausen/

Brachflächen auf Friedhöfen verursachen Kosten

Verwaltung vor Ort veröffentlicht auf lz.de am 11.09.2016

http://www.lz.de/lippe/lage/20912289_Brachflaechen-auf-Friedhoefen-verursachen-Kosten.html

Bürgertreff Waddenhausen: Viel erreicht in anderthalb Jahren

veröffentlicht am 13. Juli 2016 in der LZ "Wir in Lippe" und auf LZ.de

http://www.lz.de/dossier/wir_in_lippe/20846255_Buergertreff-Waddenhausen-Viel-erreicht-in-anderthalb-Jahren.html

In Waddenhausen tut sich etwas

veröffentlicht am 11. Juli, 2016                                                                 

http://www.lippe-news.de/2016/07/11/in-waddenhausen-tut-sich-etwas/

Friedrich der Große war in Waddenhausen

veröffentlicht am 22. Juni 2016 in der Lippischen Landeszeitung "Wir in Lippe" und auf LZ.de

http://www.lz.de/dossier/wir_in_lippe/20826142_Friedrich-der-Grosse-war-in-Waddenhausen.html

Spaziergang in die Geschichte Waddenhausens

veröffentlicht am 14. Juni, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/06/14/spaziergang-in-die-geschichte-waddenhausens/

Bürgertreff Waddenhausen wanderte durch Luftkurort Hörste

veröffentlicht am 09. Mai, 2016

http://www.lippe-news.de/2016/05/09/buergertreff-waddenhausen-wanderte-durch-luftkurort-hoerste/

Erster Nikolaustreff in Waddenhausen

veröffentlicht am 30. November, 2015

http://www.lippe-news.de/2015/11/30/erster-nikolaustreff-in-waddenhausen/